Unterstützungskonstruktion

bei stehender, liegender und geneigter Einbaulage

  • Die Gehäuseauflage muss plan und eben sein.
  • Bei der Planung und Erstellung der Unterstützungskonstruktion ist vor allem die Lastaufnahme im Bereich der Mittennabe zu beachten.
Unterstützung1
  • Die Mittentraverse des Gehäuses darf sich nicht durchbiegen.
  • Es ist darauf zu achten, dass durch die Montage an Kanälen, Kammern, Geräten u.s.w. keine zusätzlichen Kräfte auf das Gehäuse übertragen werden. Verspannungen am Gehäuse sind zu vermeiden.
Unterstützung3
Unterstützung2

Durch die Unterstützungskonstruktion
aufzunehemende Kräfte:


p1 = ¾ × Gesamtgewicht
p2 = ¾ × Gesamtgewicht × cos a
p3 = ¾ × Gesamtgewicht × sin a