Rotorbauart

Aufbau der Speichermasse

S – Rotoren (segmentierte Rotoren)

S-Rotoren
  • standardmäßig ab Baugröße 3000 mm bis Baugröße 5000 mm für die Endmontage an der Verwendungsstelle. Auf Wunsch auch bei kleineren Baugrößen möglich.
  • Bewährtes „Lautner Nut und Feder Montagesystem“ ermöglicht kürzereMontagezeiten und gewährleistet extrem hohe Stabilität der Speichermasse.
  • glatte Rotorstirnflächen
  • gute Selbstreinigungseigenschaften
  • kein Strömungsabriss durch innenliegende Zuganker o.ä.
  • stabile laminare Strömung innerhalballer Speichermassenkanäle
  • keine unbelüfteten Zonen
  • Lebensdauer bis 20 Jahre

W – Rotoren (ungeteilte Rotoren)

W-Rotoren
  • standardmäßig für alle Baugrößen bis3000 mm
  • gegenüberliegende Doppelspeichen, mit Rotornabe und Rotormantelblech verschweißt, bilden stabilenKräfteverbund.
  • glatte Rotorstirnflächen
  • gute Selbstreinigungseigenschaften
  • kein Strömungsabriss durch innenliegende Zuganker o.ä.
  • stabile laminare Strömung innerhalb aller Speichermassenkanäle
  • keine unbelüfteten Zonen
  • Lebensdauer bis 20 Jahre